New podcast & last Undocumented Events online exhib

2020-10-12 00:00:00 +0200

Den ersten einer Reihe von Podcasts rund ums Thema digitale Kultur gibt’s jetzt auf youtube.

Das war erst ein kurzer Testlauf, natürlich wurde hauptsächlich mit freier Software gearbeitet. ;)
Fragen, Anregungen und Kritik bitte in die Kommentare des Videos schreiben, danke.

Hier ist der link zu meinem Beitrag für die Autumn 2020 collection (works that don’t exist) der Undocumented events and object permanence online exhibition.

Upcoming official launch of Sounds from the Stone Age

2020-09-02 00:00:00 +0200

Übernächstes Wochendende stelle ich mein aktuelles Project Sounds from the Stone Age bei der STWST48x6 MORE LESS in Linz an der Donau vor.

Bitte deckt so lange meinen Bedarf an Kaffee!

Vielen Dank C X

Bernard Stiegler -- Nekrolog

2020-08-11 00:00:00 +0200

Der kürzlich verstorbene Bernard Stiegler war wegen seiner Street Credibility als Bankräuber am Ende ausschlaggebend, um mich für ein Masterprogramm am Goldsmiths zu bewerben. Trotz großem Interesse und der Teilnahme an einer Lesegruppe zu ‘Technics und Time, 1: The Fault of Epimetheus’ am King’s College, konnte ich keinen rechten Zugang zu dem anspruchsvollen Werk und Konzepten wie z.B. ‘tertiary retention’ finden. Die vielen Nachrufe, aufschlussreiche Sekundärliteratur, gaben mir Anlass mich wieder mit Stiegler zu beschäftigen.

Technologie ist zu einem reißendem Strom angewachsen, in dem die Menschheit navigationslos segelt und Stiegler erläutert in The Ister anhand griechischer Mythologie, wie das Schiff aus dem Ruder laufen konnte. Technologische Umbrüche gab es einige, aber seit der Industriellen Revolution schlagen die Wellen immer schneller. Permanente Innovation steckt hinter dieser neuen Dynamik, die von den Kapitänen der Wirtschaft zur ‘Optimisierung der Produktivität von Maschinen’ angeordnet wird, aber eher ein aussichtloses Paddeln im Strudel technischer Systeme bewirkt.
Durch die Vernachlässigung der wahren Bedürfnisse des Menschen rückt ein rettendes Ufer in immer weitere Ferne.

Epimetheus vergaß dem Menschen eine Besonderheit zu geben die ihn vom Affen abheben sollte, daraufhin lieferte sein Bruder eine den Göttern vorbehaltene Gabe, den kontrollierten Umgang mit Feuer. Die schwerwiegenden Konsequenzen der Tat des Prometheus, der zwischenzeitlich gesundheitliche Probleme mit der Leber hatte, werden im Nachhinein, im post-digitalen Zeitalter, spürbar. Im Gegensatz zu dem ‘rational Vorausbedenkenden’ Räuber haftet an Epimetheus immer noch das Image des rückständigen Deppen, der obendrein noch verantwortlich für Pandora’s Büchse gemacht wird. Um den unangenehmen Inhalt kontrollierbar zu machen, wurde diese mit Hilfe des Beuteguts mechanisiert und auf die von Pandora einbehaltene ‘vage’ Hoffnung selbstherrlich verzichtet. Eine selbstgestellte Falle, die ‘sichere’ Erwartung den Lauf des Schicksals beeinflußen zu können erfüllte sich nicht, da sich Technologie ebenso als unergründliches System offenbarte.

Der Mensch ist ein Seil, geknüpft zwischen Thier und Übermensch - ein Seil über einem Abgrunde. ~ F. Nietzsche

Die Entwicklung der Spezies Homo Faber ist mit der von Technik gekoppelt - anthropogenesis - technogenesis - doch ist der Gebrauch von Werkzeugen unter Lebewesen weit verbreitet. Im langen Fluß der Zeit unerkennbar, ist der Mensch ein Dazwischen im Jetzt, an dem beidseitig die inhumanen Kräfte Instinkt und Technologie ziehen.

Im Mythos der scheinbar ungleichen Brüder Epimetheus und Prometheus wird erst auf den zweiten Blick ersichtlich, das die sequentielle Wahrnehmung von Zeit als originäre Technik dem Menschsein zu Grunde liegt. Weitsichtigkeit, bei dem Rückblick ebenso wichtig wie Vorausschau sein sollte. Stiegler gilt als Philosoph des Gedächtnisses (memory) und ist gerade deswegen ein Vordenker,[1] der Technologie als ein Pharmakon betrachtet bei dem die Dosierung über Heilung oder Tod entscheidet.

View this post on Instagram

RePurifying The Ister In memoriam Bernard Stiegler #hölderlin2020 #abracadabra

A post shared by Carin Jaeger (@desire_direct) on

[1] Heidgegger ein Philosoph der Erwartung (anticipation). Siehe Lash.

Brownell P. (2017). Rebirth of Epimethean Man | Ivan Illich - Excerpts from Chapter 7 of “Deschooling society”.
Bluemink M. (2020). Stiegler’s Memory: Tertiary Retention and Temporal Objects. 3:AM Magazine.
Bluemink M. (2020). Bernard Stiegler: In Memoriam. 3:AM Magazine.
Fisher M. (2013). Exiting the Vampire Castle. Open Democracy UK.
Lash S. (2020). Technics of Memory and Life: Bernard Stiegler in Memoriam. TCS.
Stiegler B. (1998). Technics and Time, 1 - The Fault of Epimetheus. Stanford: Stanford University Press.

The Tower of Silence

2020-07-13 00:00:00 +0200

Im zoroastrischen Bestattungsritual wird der Leichnam an geeigneten Stellen
abgelegt, damit dessen Weichteile von Aasfressern verwertet werden können. Eine Anordnung von Steinen, oder die architektonisch aufwendigeren Türme des Schweigens, verhinderten wahrscheinlich, das verwesendes Fleisch durch Landraubtiere zurück in bewohnte Gebiete und die Gemeinschaft gelangt. Dieser Bestattungsform liegt eine sorgfältige und mühsame Auseinandersetzung mit Leben und Sterben zu Grunde, für die in der barbarischen, industrialisierten und profitorientierten westlichen Praxis des Verbergens weder Platz noch Zeit ist.

Der Zoroastrismus breitete sich in der großen Familie der arischen Völker[1] vor langer Zeit als Steppenläufer durch nomadische Lebensweise und Handel aus. Die Lehre besteht aus einem undurchsichtigen Gestrüpp geistiger Wesen, die Bezüge zu unerklärlichen, natürlichen Ereignissen herstellen, und sich alle im Herrn der Weisheit, der Ahura Mazda, vereinigen. Es wird empfohlen gute Gedanken, Worte und Taten walten zu lassen, wobei ‘das Gute’ keiner von der Religion vorgeschriebenen Moral unterliegt, sondern sich im ständigen Kampf des Pantheons befindet, der sich den Umständen entsprechend immer neu entscheidet. Menschliche Eindrücke und Empfindungen, wie zum Beispiel Liebe, werden nicht fälschlicherweise Gott (“Gott ist Liebe”) zugeschrieben, sondern sind Teil des Ganzen. (“Liebe ist Gott”)[2] Je wichtiger eine Angelegenheit für die Realität des Menschen, umso intensiver kreiste ein Mythos um die Sache, der weniger mit bewußtem Vorhaben sondern durch die Motive Fortpflanzung und Überleben wuchs. Trotzdem liegt hinter all der Mystik eine einleuchtende Rationalität, so wurde bei der sagenumwobenen Luftbestattung, unter anderem wegen Knappheit an Brennmaterial, kostbares Feuer nicht an den Tod verschwendet.

Die einstige Weltreligion inspirierte auch Nietzsche zu Zarathustra - Ein Buch für Alle und Keinen, in dem der intellektuelle Allrounder mehr denn je auf eine belehrende Demonstration des Wissens verzichtet, sondern die Seele sprechen lässt und gerade deswegen so klar und deutlich zu verstehen ist. Klossowski deutete Nietzsches Werk im Zusammenhang mit dessen Gemüt, und durch den Ton der Worte erkannte er in ihm den wohl Einflussreichsten unter den großen Verschwörern des industriellen Zeitalters. Was Nietzsche von Marx und Freud abhebt ist Authentizität – vom Abgrund angezogen, schwirrt sein Denken um das Chaos, während andere, so wie in der modernen Philosophie üblich, umständlich um einen [nicht vorhandenen] Kern der Wahrheit herumreden. Seit Anbeginn der KI Forschung dreht sich alles um die Frage nach einer natürlich funktionierenden Organisation des Wissens, die durch Philosophie und nicht wie allgemein angenommen von MINT erschlossen wird. Wesentlich für irdisches Glück ist für Zarathustra die ewige Wiederkunft von Untergang und Neuanfang. Ein offener Kreislauf, der in der Moderne durch die Ächtung des Todes immer mehr zu einer ausweglosen Endlosschleife wurde.

[1] Aaryamaan ist in der indo-iranischen Mythologie die personifizierte Macht der Freundschaft. Siehe Boyce, S. 10
[2] ibid.

AUDINT—Unsound:Undead (2019). Ed. Goodman, S. and Heys, T. and Ikoniadou, E.. Falmouth, UK: Urbanomic.
Boyce M.(2001). Zoroastrians: Their Religious Beliefs and Practices. Routledge: London.
Galloway A. R. (2014). Laruelle: Against the Digital. Minneapolis: The University of Minnesota Press.
Klossowski P. (2005). Nietzsche and the Vicious Circle. London: continuum.
Nietzsche F. W. (2005). Also Sprach Zarathustra - Ein Buch für Alle und Keinen.
Weinberg J. (30.07.2020). Philosophers on GPT-3. Dailynous.

Reich und X

2020-07-06 00:00:00 +0200

Reich, von der Öffentlichkeit als geiler Clown denunziert, weil er sich mit Sexualforschung und dem Wesentlichem beschäftigt hat, erkannte Denken als Funktion.

In der Mathematik wird jede Aufgabe mit X, der Unbekannten, als eine Funktion bezeichnet. X kann in Verbindung mit unzähligen Variablen offen interpretiert werden und bietet somit, trotz vorherrschender Meinung, keine Endlösung an.

Computer sind Symbol-manipulierende Maschinen, deren Vorgänge im Deutschen meist schlicht mit Datenverarbeitung bezeichnet werden. Der Wert der Symbole wurde von Entwicklern festgelegt um funktionelle Abhängigkeiten zu gewährleisten, eine Neigung, die dem anal-ogen Denken der mechanistisch-obskuren, patriarchalen Zivilisation [1] innewohnt. Meine Position zu y = x² ist in der Summer 2020 collection zu finden.

Wilhelm Reich’s Orgone Accumulator

[1] Reich W. Ether ,God & Devil & Cosmic Superimposition. S. 3-10.

Horror Unbound - the Sound of Sunn O)))

2020-06-28 00:00:00 +0200

Der Underground besitzt im tiefsten Inneren einen Kern aus Metall, wobei die Dichte des Materials nach außen hin immer weiter abnimmt, was sich im relativ leeren Volumen der Kruste bemerkbar macht. Bei Temperaturen im Schmelzbereich bewegt sich das Gemenge in einem Verhältnis von Solidus und Liquidus. Mit schwelender Kraft baut sich Druck auf, der sich gewaltsam an der Oberfläche von Feuerbergen entlädt und durch sich öffnende Spalten drängt. Das beständige, ankündigende Brummen, wesentlich im Drone /Doom Metal, sind bei Sunn O))) pyroklastische Ströme, die unvermittelt Elemente ausstoßen, welche sich aus verschiedensten Stoffen in sämtlichen Aggregatszuständen und Epochen zusammensetzen.

Trotzdem ist die Glutwolke aus Sound eine einheitlich zusammenhängende Masse, die überirdisch jenes transportiert, was sich weder mit einer sequentiellen Abfolge von Klängen noch mit konventioneller Sprache ausdrücken lässt. Kalt gegenüber profaner Interessen und scheinbar unkontrolliert, wird echtes Werden von Raum in Zeit spürbar, das bewußt sonst nur in kalkulierbaren Dimensionen verstanden wird. Im Tieffrequenzbereich von Sunn O))) geht es eher langsam zu, obwohl die Geschwindigkeit des Tempos, sofern im Einklang mit Natur, eigentlich egal ist um nachhaltig zu wirken. Der zusätzlich hohe Schalldruck lässt Körper auf zellulärer Ebene vibrieren und ermöglicht so eine Lösung von Algorithmen, die sonst konsumorientierte Bewegung der anthropogenen Welt steuern. Runterkommen, Improvisation und Lockerung der Saitenspannung ist von existentieller Bedeutung, weil die enorme wechselseitige Beschleunigung von Technologie und Märkten mit deformierender Kraft auf Schädel einwirkt, der aus evolutionärer Sicht nichts gewachsen ist.

Dann fließt der Sound von Sunn O))) mit der Zähigkeit von Lava, die beständig und unaufhaltsam alte, ausgelaugte Erde unter sich begräbt, um neues, fruchtbares Leben zu ermöglichen. Konstruktive Anarchie, die der Alien Invasion der Moderne, Widerstand leistet. Windend wie Leviathan konnte der Neoliberalismus, der kosmische, kontinuierliche Veränderung nur simuliert, weiter Land gewinnen und dieses mit irrationalem und skrupellosem Selbsterhaltungstrieb in Ödnis verwandeln. Die Rechte versteht es jedoch, Hohlräume mit populistischen Inhalten gewandt auszufüllen, um den nach Substanz hungernden Massen Nahrung zu liefern, während sich die Linke bereitwillig mit dem Gerippe zufriedengibt, und kritisch nagend dieses weiter verknöchert.

Wie oben beschrieben fördert die reinigende Kraft des Feuers und die Mobilisierung von Materie den Bruch mit unzeitgemäßen Strukturen, deshalb bleiben Live-Gigs bei denen die Luft brennt und der physische Energieaustausch zwischen Künstler und Publikum brummt auch zukünftig aktuell. Sunn O))) erreichen mit intuitivem Taktgefühl, trotz düsterer Atmosphären, Betonung auf positive Spiritualität zu legen. Im Gegensatz zum Mainstream Metal, der gerne old Nick mit sämtlichen Klischees beschwört und somit ironischerweise das christliche Sozialkonstrukt bestätigt, setzen sich Sunn O))) mutig mit Übernatürlichen auseinander, welches sich jenseits von Gut und Böse abwickelt.

In der Auseinandersetzung mit dem Unbegreifbarem sieht Thacker auch eine Gemeinsamkeit von Philosophie und Horrorgenre, wobei letzteres, wie in vielen Religionen und anderen Mythen auch, anthropomorphe Gestalten hervorbringt. (An)greifbar durch Form, sind diese weniger angsteinflößend als das große Nichts, welches sich am Horizont des Verstandes auftut. Dort setzt das Oevre von Sunn O))) an, wo es sich ohne anthropogene Ziele, hyperspekulativ in Intelligenz übt. Gemäß Brassier hat sich Intelligenz nur aus biologischen Interessen mit dem Affen eingelassen,
die aus Sicht der Wissenschaft nicht begründet werden können. Mit der Abgrenzung vom Kosmos hat sich Intelligenz auch schon wieder verabschiedet, was blieb ist das Fossil Mensch und sein Verstand.

click here for liquid noise

Referenzen:
Brassier, R. (2005). LIQUIDATE MAN ONCE AND FOR ALL. A-B_HPP.

Metal Hoes

2020-06-02 00:00:00 +0200

Ausser todbringendem, extraterrestrischem Himmelseisen ist originäres Schwermetall in größeren Mengen nur im Underground zu finden, von wo es ans Tageslicht gefördert wird. Eine Erhitzung im Hochofen ermöglicht dann die Trennung von taubem Gestein. Die Urväter des Doom Metals, Black Sabbath, nahmen bereits mit Iron Man auf dem 1970 erschienenen Album Paranoid zu diesem Prozedere Stellung. Beim Auftakt war Heavy Metal hauptsächlich von Blues und dem psychedelischen Sound der 60er Jahre geprägt, worin sich das Verlangen nach sozialer Gerechtigkeit und Wandel in schwerer Langsamkeit und der Experimentation mit verschiedensten Einflüssen wiederspiegelte.

Der Durchbruch kam aber erst mit der New Wave of British Heavy Metal (NWOBHM), die ebenso wie Punk nach dem Scheitern der Hippie Bewegung, Wut und Frustration über die nun aussichtslose Lage britischer Jugendlicher , mit schnellerem und aggressiverem Sound zum Ausdruck brachte. Statt Anarchie und No Future, wurde hingegen das Verlangen nach einem starkem Führer und Rückbesinnung zu traditionellen Werten laut. Wie im Punk war aber die Befreiung von bestehenden und unterdrückenden Normen von zentraler Bedeutung und diese Botschaft wurde oft mit Elementen aus Mythologie, Horror, Fantasy, etc. codiert. Generell werden Eisen magnetische Eigenschaften zugewiesen, was sich durch die treue Körperschaft erklärt. Eine große Anzahl von stolzen Anhängern der NWOBHM setzte sich aber nur oberflächlich mit diesem wertvollem Material auseinander, und so schlug die anfangs positive Energie, die völlig unabhängig von Geschlecht, Rasse oder sexuellem Interesse der herrschenden Klasse den Kampf ansagt, in Xenophobie um.

Oft wird sprödes Raueisen und biegsames Stahl in einen Topf geworfen, wobei Ersteres durch natürliche Verbindungen mit verschiedensten Stoffen eine Stärke mit sich bringt, die es eher unempfindlich gegen Polarisierung und feuchte Witterung macht.
Stahl hingegen entsteht erst nach unnachgiebiger Bearbeitung und wird mittels Reduzierung von Kohlenstoff formbar. Der folgliche Mangel an Widerstandsfähigkeit wird durch äusserliche Härte ersetzt, die unter anderem durch abruptes Abkühlen nach Erhitzen zur Weissglut und weiteren chemischen Reaktionen, die vor allem bei der industriellen Massenproduktion ausgelöst werden, erreicht wird.

Eisen wurde in der abendländischen Alchemie dem Planeten Mars, Kupfer wiederum Venus zugeordnet. Die kreative Verbindung der beiden Metalle und deren jeweilige wesentliche Eigenschaften, nämlich Anziehungskraft und Leitfähigkeit, erzeugen unter Strom eine dynamische Wechselwirkung. Die world-for-us ermöglicht Zugang zu einer an sich unzugänglichen Welt. Sound kann z.B. als aggressiv, melodisch, etc. beschrieben werden, einseitig bestimmte Qualitäten, die dieser ohne menschliches Urteil gar nicht besitzt. So wurde Metal eine Domäne des weißen hetero Mannes, in der alle Anderen entweder ausgeschlossen oder in die Position des Unterlegenen gedrängt werden, wobei der Frau die Rolle des Sexualobjekts oder Groupies zugedacht ist. Sunn O))), die sich früher Mars nannten, gehören unter anderem mit Earth, den Pionieren des Drone, zu der Sorte von Bands, die an sich selbst einen Anspruch auf musikalische Progression stellen und deshalb auch in verschiedensten Konstellationen mit diversen Künstlern zusammenarbeiten.

Das zentrale Instrument des Metals ist die E-Gitarre und Weinstein schlägt vor, das sich Maskulinität in der Kontrollfähigkeit über die Maschine ausdrückt, während sich animalische Kraft an den Drums, ähnlich wie in der Kunst des manuellen Freiformschmiedens beweisen lässt. Bei Sunn O))) kommen Schlaginstrumente weniger zum Einsatz, umso mehr Effekte wie Feedback und Verzerrung, die für jenen diffusen Sound sorgen, den man hauptsächlich der lebensbejahenden und kreativen Energie der Subkultur und deren zur Verfügung stehendes Equipment zu verdanken hat. Diese ist auch verwegen genug um sich an vorhandenem Material zu bedienen, es neu zu interpretieren, und der Öffentlichkeit, oft frei, zugänglich zu machen. Die Musikindustrie hingegen bemächtigt sich heißer Ware aus reiner Profitgier und auch sonst nimmt man es mit Aufrichtigkeit
nicht so genau. Um den Verkauf von Metal anzukurbeln wurden vermarktungsfähige weiße Männer aus der Mittelklasse rekrutiert, die dann als Helden der Arbeiterklasse verkauft wurden.

Das Image des vom Weibe unabhängigen, starken Mannes wurde gepflegt. Ein echter Kerl, der scheinbar ungezähmt und trotzdem spiessig, nichts Neues wagt, hingegen Mitbewerber mit der Parole Schneller, Lauter, Härter! auszuschalten versucht. Natürliche Selektion funktioniert genau umgekehrt, deshalb stellt auch eine sich als abgehängte Opfer fühlende Masse, die trotz relativem Wohlstands unter Bildungsarmut leidet, gerne ihre eigene Rangordnung auf um unberechtigte Machtansprüche geltend zu machen. In dieser stellt alles Andere eine Bedrohung für das Ego dar, obwohl Gemeinschaft, Abgrenzung von Altem
und fairer Wettkampf aus dem man Erfahrungen zieht, unerlässlich für eine gut funktionierende Gesellschaft sind.

J.G. Ballard lokalisiert in Kingdom Come den Ursprung von pervertiertem Nationalstolz in einem provinziellen Ort, der als Besonderheiten einen Autobahnanschluss und eine Mall als Zentrum des kulturen Lebens aufweist. Eine Kleinstadt, die Urbanität mit Dekadenz und Unrat bewertet und diese doch skurril imitiert, weil typische und notwendige Charakteristiken, die eine Stadt erst lebendig machen, unterdrückt werden. Freizeit besteht größtenteils aus sinnlosem Konsumerismus und körperbetontem Sport, der im Verein, Ort des politischen Austauschs, ausgeübt wird. Eine explosive Mischung, die bei Ballard in Wahnsinn und Vernichtung endet.

View this post on Instagram

Another experiment from the sound kitchen, drums forever :))) #drummersofinstagram #piezoelectriceffect #rhythmandflow

A post shared by Carin Jaeger (@desire_direct) on

Referenzen:
Ballard J.G. (2006). Kingdom Come. London: Fourth Estate.
Debord G. (1967). Society of the Spectacle.
Hill R.L. (2016). Gender, Metal and the Media – Women Fans and the Gendered Experience of Music. London: Palgrave Macmillan.
Priesner C., Figala K. (1998). Alchemie: Lexikon einer hermetischen Wissenschaft. München: Verlag C. H. Beck.
Weinstein D. (2013). The Empowering Masculinity of British Heavy Metal In Dr. Gerd Bayer, Heavy Metal Music in Britain. Ashgate e-Book.

Drone Metal & Spekulativer Realismus

2020-05-11 00:00:00 +0200

Sunn O))) sind eine experimentelle Band aus Seattle, Washington, die dem Bereich des Doom /Drone Metal zugeordnet werden. In der E-Dronologie sind Musiker eher Impulsgeber und Unterstützer von Schallereignissen, deren raumzeitliche Entwicklung gleichermaßen von vibrierender Materie und elektrischer Ladung bestimmt wird. In der Wechselwirkung von Mensch, Technik und natürlichen Kräften entsteht so ein komplexes, sich stets wandelndes Ganzes, aus dem sich Harmonie, Rhythmus und Melodie selbst gestalten.

Aber was motiviert das intelligente Tier zu kreativem Handeln? Bloßer Selbsterhaltungs- und Fresstrieb kann es nicht sein, sonst hätte es das Feuer nicht gezähmt. Schon in der Urzeit wurde eine abstrakte Vorstellung der Welt von Künstlern an die Wand gemalt, um flüchtige Sinneseindrücke in materielle Form zu bringen. Bei der Höhlenmalerei, die scheinbare Einfachheit suggeriert, ist Ästhetik nur zweitrangig. Wahrer Wert liegt in deren Funktion, ein Austausch von Wahrnehmung, der ohne zwingende Beschreibung auskommt, und somit offen für eine variationsreiche und generationsübergreifende Entwicklung ist. Hegel zufolge ‘eine fortschreitende Entwicklung der Wahrheit’, die der modernen Wissenschaft suspekt ist, weil weder verschiedenste Anschauungen, noch Vergangenheit und Gegenwart in Widerspruch gebracht werden können.

Eine positive Dynamik könnte man meinen, hat der aufrechtgehende Affe mit Forscherdrang und Erfindungsgeist die Herausforderungen des Alltags ohne institutionelle Auflagen doch recht gut gemeistert. Unzählige Wege des Zufalls oder -tuns ermöglichten ihm eine ständige Umstrukturierung der Realität und eine offene Zukunft, die wiederum Ungewissheit mit sich brachte und damit natürliche Ängste auslöste. Im vernunftgeleitetem Denken wird das Handeln sorgsam abgewogen und im Laufe der Zeit löste Vorsicht die Welt als Mutter der Weisheit ab, die eben auch Tod und Verderben in ihrem dunklen Schoß verbirgt. Man wollte sich der kosmischen Ordnung und deren angeblicher Willkür nicht mehr hingeben, und unvorhersehbare Ereignisse apriorisch mit Sicherheitsdenken weitgehend ausschließen.

Mit der Säkularisierung wurde dieses weiter verfestigt und ein Glaubenssystem wieder einmal von einem anderen ersetzt. Die neue Trinität organisierte sich aus Mensch, Rationalität und Technologie, wobei letztere, die man unter Kontrolle zu halten glaubt, die Rolle des Sohnes und Erlösers einnahm. Verstand über Gefühl – damit war auch die vollständige Abgrenzung zum Tier beschlossen, eine Dominanz, die im 20. Jahrhundert wahrhaft biblische Ausmaße annahm. Die Apokalypse zeigte sich unter anderem in Form von zerstörerischen Feuerstürmen, die eher mittelalterlichen Visionen entsprachen, den Rechtschaffenden aber das Konsumparadies offenbarte.

Kenntniss erlangt man aus Vergangenheit und Gegenwart, eine Mischung aus Erfahrung und momentaner Sinneswahrnung, die das Verhalten in Echtzeit steuert, und welches ohne neue Impulse zur Gewohnheit wird. Kreativität andererseits ist mit Zukunft verkoppelt, risikoreiche Aktionen die mit der Gewohnheit brechen, und aus denen Erkenntnis nur im Nachhinein wegen einer Einbindung von Unbekanntem gewonnen werden kann. Trotz allem ist der Mensch schon immer in einer Virtuellen Realität (VR) über die Erde gewandert. Sinne bilden die einzigen Verbindungen zur Aussenwelt und liefern Daten an das Gehirn, welches mittels Signalaufbereitung subjektive Vorstellungen der Welt an die Mauern des Verstandes projeziert. Diese Grenzen können zwar ständig neu ausgelotet und erweitert, aber nie überschritten werden, und so ist der Mensch ein Gefangener seiner selbst.

click here for some e-string noise

Referenzen:
Hegel, G.W.F.. Phänomenologie des Geistes – Vorrede.
Ireland, A. (2020). The Infinite Sales Bay of the Universe.
Meillassoux, Q. (2008). After Finitude: An Essay on the Necessity of Contingency. London: Continuum.
Negarestani, R. (2018). Intelligence and Spirit. Falmouth, UK: Urbanomic
Thacker, E. (2011). In the Dust of This Planet [Horror of Philosophy vol. 1]. Winchester, UK: Zero Books.
Pilsch, A. (2017). Transhumanism – Evolutionary Futurism and the Human Technologies of Utopia. Minneapolis, MN: The University of Minnesota Press.
Sierra, G. (2020). white death/white noise–a metal.

Certified art

2020-04-01 00:00:00 +0200

My art, #184 in the online exhibition Undocumented events and object permanence, has been properly certified by blockchain transaction, and therefore proven that it was done (pow).
It’s a tiny piece of current work in progress, sound experimentation with Audacity, which features a mix of spoken word, found- and my own audio footage. The text is part of a choreography that I’m writing and practicing at the moment.
Enjoy!

Additionally I’ve played a bit with javascript and HTML forms, and made a landing page for the game I’ve developed last year. More to come soon.

Atmoterrorism

2020-03-13 00:00:00 +0100

Between WWI /II, the extermination of parasites took priority in Germany. Good hygiene practice became a reaction of defense, a panacea to battle angst in a turbulent period of change, political and economic instability, but at the same time astonishing cultural improvement. In the name of pest control the environment was extensively fumigated, and poison gas, previously utilized in the Great War with the unsuccesful attempt to destroy the enemy, found unproblematic use around the Golden Twenties. Food, clothing and furnishings in warehouses, education facilities and transport were accurately and routinely sprayed to purge the German Reich of vermins (Schädlinge). Those who were most affected by parasites, like vulnerable or poverty stricken communities, became most exposed to the deadly vapor, as they lacked power, knowledge or courage to oppose the bureaucratic despotism of relevant authorities. Zyklon A, for instance, was ‘recommended for the disinfection of insect infested living quarters’.[1]

The ‘war on parasites’ sales offensive unlocked a great market potential, which led to the rise of a whole new industry in connection with scientific research. Over the years, a host of chemically modified clouds were tested on concentration, diffusion and volatility. The experimentation with a varied range of formulas on selected sites led to the conclusion that maximum effectiveness was achieved in enclosed space. But product design was also influenced by practical applicability, concerning user safety, durable packaging and easy transport of the toxin. A possible solution was offered by the sale of canned lethality, and the optional addition[2] or removal of irritant or odorant agents sent perceptive psychological signals to its users. Zyklon is still produced for ‘industrial’ purpose and finds its use, under different brand names, in the mining of noble metal. The poison trade overstretches many lines of business, which on their own are not very economic, but strategic incorporation and outsourcing, guarantees both commercial success for a very few and a transfer of liabilities. Parent companies like the Deutsche Gesellschaft für Schädlingsbekämpfung mbH (Degesch) and Degussa were back then not directly involved in the production and distribution of Zyklon.

[1] see Sloterdijk (2009), p. 50. The follow-up version could be only deployed in people’s surroundings by government-certified experts. see Hayes (2009), p. 275
[2] ‘the reintroduction in the perception of the user of the functions of the product.’ see Sloterdijk (2009), p. 50

References
Hayes P. (2009). From Cooperation to Complicity - Degussa in the Third Reich. New York: Cambridge University Press.
Sloterdijk P. (2009). Airquakes. In Environment and Planning D: Society and Space 2009, volume 27, pages 41 -57. doi:10.1068/dst1.